kuttengrund
  Der Verein
 


Das Altbergbaugebiet um den Begräbnissberg hatte schon immer einen besonderen Reiz auf die Menschen dieser Gegend. Die herrliche Natur wird durch viele historische Sachzeugen aus der Siedlungs- und Bergbaugeschichte ergänzt. So fand sich 1992 eine Gruppe von Heimatliebenden zusammen und gründeten nach einer erfolgreichen ABM zur Freilegung des "Reichenbach - Hoffnung - Stollen" die "Interessgemeinschaft historischer Erzbergbau Lößnitz e.V." .



Selbstgestellte Aufgabe des Vereines ist die Förderung, Pflege und
Erhaltung traditionellen bergmännischen Brauchtums und die Bewahrung bergbaulichen Kulturerbes. Dazu gehören insbesondere Rekonstruktionsarbeiten an Sachzeugen vergangener Tage im sogenannten Kuttengrund.
Hauptaugenmerk liegt dabei auf der "Reichenbachfundgrube", welche teilweise aufgewältigt und für interessiertes Publikum zugänglich gemacht wurde. Somit
kann sich der Besucher unter Begleitung eines sachkundigen Führers selbst ein Bild der harten Arbeit der Vorfahren machen.






Einen Hauptteil der Vereinsarbeit besteht in der Instandhaltung an den über- und untertägigen Anlagen. Dennoch wird viel Zeit in die weitere Erschließung der Grube gesteckt um immer wieder neue Bereiche präsentieren zu können. So kann zum Beispiel die Aufwältigung des Tagschachtes als ein langfristiges Projekt  des Vereins genannt werden. Ebenso obliegt ihm die Betreuung des Bergbaulehrpfades rund um den Kuttengrund, welcher dem Wanderer wissenswertes an den zahlreichen Stationen vermittelt.


Neugierig gemacht??? Dann kommen Sie doch einfach zu unseren Besucherzeiten am Bergwerk vorbei!



 
  Es waren schon 20906 Besucherhier!